Bildende Kunst und Illustration im Blog


Hier schreibe ich jeden Sonntag und Mittwoch etwas aus meinem Leben als "Teilzeit-Künstlerin" 🎨 Ich nehme dich mit auf meine Reise...

Darüber hinaus schreibe ich hier jeden Monat rückblickend, was mich bewegt hat und woran ich gearbeitet habe. 
Es ist für mich fast wie ein Tagebuch 🖋

Ein neues Lebensjahr

Am Wochenende bin ich mal wieder ein Jahr älter geworden. Die Zeit kam mir gleichzeitig schnell aber auch sehr langsam vor... kennst du das auch?
Es war ein guter Tag. Obwohl es auch regnete, schien teilweise die Sonne als ich unterwegs war. Wir haben eine wundervolle neue Wohnung gefunden und hatten mehr als nur eine Sache zu feiern als wir im Biergarten gemütlich Abend gegessen haben. Auf dem Bild ist der schöne Blumenstrauß, den ich von meinen Arbeitskollegen zum Geburtstag bekommen habe. [22.06.2020]

Überwältigend...

Kennst du das, wenn plötzlich alles Kopf steht und du nicht mehr weißt, wie du alles schaffen sollst, was ansteht? So waren die letzten Wochen für mich... Ich entschuldige mich für mein Fehlen. Es ist so viel los.
Ich habe neue Sachen angefangen, zum Beispiel Live-Videos während ich male. Sie finden jeden Freitag Abend um 19:00 Uhr auf Instagram statt. Ich freu mich wenn du mal vorbeischaust! Ich nenne sie 'paint-along'.
Und morgen Abend biete ich ein Live-Painting-Event an! Wir malen zusammen auf Zoom eine Krone! Mit Gold und Glitzer :D Komm doch vorbei!
Hier ist der Link zur Facebook-Veranstaltung mit Materialliste
und hier ist der Link zum Zoom-Call
[18.06.2020]

Neues Lernen

Diese Woche habe ich wieder viel mit der Lasur-Technik gespielt. Und weil es mir so Spaß macht und ich es so schön finde, welche tollen Farbüberlagerungen und Effekte dadurch entstehen können, wollte ich es auch unbedingt teilen. Deshalb habe ich am Freitag mein erstes Live-Video auf Instagram gestartet! Ich denke unmittelbar war das für die Zuschauer gut wie ich es gemacht habe, aber für alle die es nachträglich anschauen wollen, ist es etwas schwierig... Ich hab nicht daran gedacht, dass ich den Anfang in der App nicht wegschneiden kann. Und da ich erst angefangen habe etwas zu sagen, als Zuschauer da waren, passiert in den ersten zwei Minuten nichts... Stille... naja... Meine Zuschauer können mir während des Live Videos Nachrichten schreiben, das finde ich ziemlich cool! Ich antworte natürlich auf alles, so gut ich kann. Aber mir war nicht klar, dass diese Nachrichten nachher nicht mehr zu sehen sein würden. In Zukunft werde ich also jede Nachricht vorlesen, die ich beantworten will. Tja, es hat mir aber sehr viel Spaß gemacht und ich denke ich mache das ab jetzt öfter! Oben siehst du das fertige Bild, dass ich teilweise im Live Video gemalt habe. Der Film 'Oben' von Pixar hat mich inspiriert! [31.05.2020]


Aquarell-Techniken und Vorlieben ...

Für eine sehr lange Zeit war die Nass in Nass Technik mein absoluter Favorit unter den Aquarelltechniken! Es ist so schön zu beobachten, wie die Farben sich verteilen und vermischen und man weiß nie was man für ein Ergebnis erhalten wird. Es ist spannend! 
Aber seit kurzem finde ich sehr großen Gefallen an Lasuren... Es ist so schön wie sich die Farbwerte bei den Überlagerungen verändern. Also aktuell kann ich mich kaum entscheiden... Lasuren erfordern allerdings viel Geduld. Es funktioniert eben nur wenn die untere Schicht völlig getrocknet ist...  
Was ist dein Favorit?
[27.05.2020]

Morgenmalen

Denkst du dir auch oft, ach hätte ich nur mehr Zeit für dieses oder jenes und schiebst es dann aber auf? Damit wollte ich aufräumen.
Seit Anfang des Jahres male ich jeden Morgen. Ich habe damit angefangen um mich wieder mehr wie ich selbst zu fühlen. Zu malen war mir immer sehr wichtig gewesen aber nachdem mein Vater letztes Jahr gestorben ist habe ich kaum noch etwas gemalt... ich wollte gerne das was ich am liebsten mache in meiner Prioritätenliste oben anordnen. Also dachte ich, warum nicht Den Tag damit beginnen?
Seit dem male ich morgens vor der Arbeit eine halbe Stunde lang 😁🎨 
Es ist oft einfach eine kleine Skizze, nichts besonderes. Manchmal arbeite ich in der Zeit an einem größeren Bild weiter und manchmal will ich einfach Farbe aufs Papier bringen und male einen Hintergrund. An Konzepten arbeite ich morgens selten. Sie brauchen zu viel Zeit um in meinem Kopf zu reifen. Außerdem habe ich dann nicht das befriedigende Gefühl heute schon gemalt zu haben. Wichtig ist mir dabei Spaß zu haben. Es muss dabei nichts herauskommen. 
Heute früh habe ich mit dieser Taube angefangen und sie dann am Nachmittag fertig gemalt. Sie ist mein Nachbar wenn man so will. Sie brütet im Baum vor meinem Haus.
Das „Morgenmalen“ wie ich es nenne, hat mir wirklich geholfen mehr Zeit für das zu finden,  was ich liebe. Ich kann es nur wärmstens empfehlen 😉 [24.05.2020]

Ein bischen Normalität

Woohoo! Was für eine tolle Woche :) Seit Montag darf man wieder in der Außenbestuhlung von Cafés Platz nehmen und ein Stück bayerische Gemütlichkeit genießen! Das habe ich natürlich gleich genutzt und war mit meiner Mama Kaffee trinken! Und in unserer schönen Altstadt ist das immer wieder wundervoll. Es tat richtig gut...

Anschließend hatte meine wunderbare beste Freundin Zeit mit mir auf den Hofberg zu spazieren und diesen schönen Ausblick zu genießen. Einfach nur schön! Es fühlt sich wie Urlaub an etwas ganz normales machen zu dürfen...

Ach und ich war endlich wieder beim Friseur und trau mich mal wieder die Haare offen zu tragen... Ich fühl mich wie ein neuer Mensch :D [20.05.2020]

Aquarellkurs

Nachdem ich mehrfach darauf angesprochen wurde arbeite ich daran einen Aquarellkurs anzubieten! 
Er soll die Grundtechniken vermitteln sowie ein wenig Hintergrundwissen. Ich möchte die Geschichte des Aquarells und ein paar Aquarellkünstler beleuchten. Meine Methode die Techniken des Aquarellmalens zu vermitteln lautet Experimentieren! Die Kurse werden in Landshut oder Regensburg stattfinden. Wer Interesse hat, schreibt mir bitte an post@wirafaryma.com 
Wer sich für den Newsletter anmeldet erhält alle Informationen zu Kurs, Ort und Beginn direkt in sein Postfach. Ich freu mich Darauf dich persönlich kennen zu lernen! [17.05.2020]

Kleine Aktion

Ab heute gibt es eine kleine Aktion im Hobby und Kunst am Bischof-Sailer-Platz in Landshut. Die nächsten 50 Leute, die dort ihre Mal- oder Zeichensachen kaufen, bekommen eine meiner Kolibri-Postkarten gratis dazu! Außerdem liegen meine Visitenkarten aus, auf denen mein Oktopus abgebildet ist. [13.05.2020]

Mamas tag ...

Heute ist Muttertag! Und man darf hier in Bayern wieder seine Familie besuchen 😃 Darüber bin ich wirklich sehr froh! Ich liebe meine Familie und besuche meine Mama normalerweise jede Woche. Während dem Lockdown habe ich immer an ihr Fenster geklopft und habe mich von draußen am Gehsteig mit ihr unterhalten. 

Ich denke man sieht uns an, dass wir uns beide sehr über diese Lockerung freuen. Mein Bruder war virtuell auch dabei, per Video Chat! Wir haben ihn auf meinem iPad da aufgestellt, wo er sonst gesessen hätte 😉 Er hat übrigens ein mega lustiges Video für meine Mama gemacht: YouTube > https://youtu.be/H0KyiHqEroQ 

Für die liebe Mama muss ein ganzer Kuchen her! Ich war extra um 06:55 Uhr schon vorm Bäcker gestanden und habe gewartet, dass er aufmacht. Das ist nämlich ihr Lieblingskuchen: Himmel und Hölle Torte! Ich hoffe du hattest auch einen Schönen Tag und konntest ihn mit deiner Familie genießen! [10.05.2020]

Immer perfekt auf dem laufenden

Aquarell Tulpe WFaryma

Ich möchte einen Newsletter anbieten. Er soll natürlich über das Thema Aquarell sein. Man soll Tipps darin erhalten, um seine eigenen Fähigkeiten zu verbessern, über Goodies und Aktionen informiert werden und ich wollte immer für ein bis drei Monate ein Thema darin bearbeiten. Als erstes das Thema Blumen 🌷 
So. Das klingt ja erstmal ganz gut. 

Mir stellt sich nun aber eine dringende Frage: Welche Sprache wähle ich, Englisch oder Deutsch oder sogar beides? Es geht mir schließlich nicht darum möglichst viele Leute damit zu erreichen, obwohl das schon toll ist. Sondern es geht mir darum, diejenigen zu erreichen, die es auch wirklich interessiert. 
Die zweite Hürde ist die Technik, aber da habe ich mir bereits ein wenig Unterstützung gesucht. Das klappt dann hoffentlich bald. [06.05.2020]

Frankfurter Buchmesse

Yay!!! 🤩🥳 Ich wurde von der Illustratoren Organisation ausgewählt! Zusammen mit 179 anderen Illustratoren, wird ein Motiv von mir, abgedruckt auf Postkarten, auf der Frankfurter Buchmesse ausgestellt werden! Ich habe hierzu meinen Oktopus eingeschickt. Die Messe wurde auf den 14. bis 18. Oktober verschoben, aber einen Teil der gedruckten Postkarten wird mir vorher zugeschickt. Ich freue mich schon riesig! [03.05.2020]

april 2020

Das Leben ist für mich diesen Monat ruhig und leise geworden. Man entdeckt die Langsamkeit wieder. Gleichzeitig war es ein sonniger, trockener Monat hier in Niederbayern und auch in Deutschland. Ich habe bisher das Glück gehabt, weiterhin fast normal arbeiten zu können. Meine Landschaftsarchitektur und Stadtplaner-Projekte fürs Büro kann ich im Homeoffice bearbeiten und bin nur vereinzelt im Büro physisch anwesend. Aber dadurch verbringe ich viel Zeit alleine und in meiner Wohnung. Durch das sonnige Wetter zumeist auf dem Balkon. An manchen Tagen verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit, was mir viel Disziplin und Willensstärke abverlangt. 


Um dem Allein sein entgegenzuwirken telefoniere ich deutlich mehr als zuvor und treffe meine Freunde häufig zum Video-Chat. Das ist schon schön. Nicht das selbe wie sich im Cafe zu treffen, dennoch waren auch Mädels in unserer Runde, die sonst selten dabei sein können, weil sie zu weit weg wohnen. Und virtuell mit einem Glas Wein anzustoßen macht mehr Spaß als ich erwartet hatte.


Gemalt habe ich diesen Monat vor allem Aquarelle. Fische haben mein Interesse geweckt. An einem uninspirierten Tag kramte ich einen Postkarten-Malblock mit japanischen Designs raus und malte zwei Fischzeichnungen (links und Mitte). Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich ein größeres eigenes Fischmotiv gemalt habe (DIN A4). Der Fisch ist eine Äsche, ein in Bayern heimischer Fisch, den ich schön bunt dargestellt habe ☺️


neues Equipment

Ist das nicht ein phantastisches Gefühl, wenn man etwas neues bekommt? Etwas, das entweder schön ist oder einem hilft ein gutes Ergebnis zu erzielen? Also ich liebe neues Equipment und bin nun stolze Besitzerin eines neuen iPads und eines neuen DIN A3 Scanners! 😃
Auf das iPad musste ich ziemlich lange warten, also war die Vorfreude riesig, wandte sich in Ungeduld und schlug dann, als es endlich ankam wieder in Freude um. Auf den Scanner musste ich zum Glück nur 3 Tage warten! 



Neues Equipment muss selbstverständlich sofort ausprobiert werden. Das stellte mich mit der Einrichtung von dem iPad vor kleine technische Hindernisse, weil mir ein passendes Kabel zur Einrichtung über mein MacBook fehlte. Dieses Problem konnte ich aber am darauf folgenden Tag lösen. Die Einrichtung des Scanners war sehr unkompliziert. Ich bin mit beiden Geräten mega zufrieden!


Das iPad benötigte ich, da mein altes sehr wenig internen Speicherplatz hatte (nur 32GB), ich jedoch beim digitalen Zeichnen oft große Dateien erzeuge. Darüber hinaus hat das Programm Procreate, mit dem ich zeichne, Einschränkungen in der Anzahl der Ebenen, mit denen man beim zeichnen arbeiten kann. Ich bin mit diesen Einschränkungen nicht klar gekommen. Beim iPad Pro gibt es diese nach wie vor, aber sie erlauben mehr Spielraum.
Ich arbeite nun also mit dem iPad Pro 12,9" von 2020 zusammen mit dem Apple Pencil 2. Generation.


Einen Scanner benötigt man immer, wenn man traditionelle Mal- und Zeichentechniken pflegt und seine Bilder reproduzieren möchte. Bisher hatte ich jedoch keinen eigenen. Mit den Ergebnissen aus Copyshops war ich immer unzufrieden, da meine Bilder oft auch sehr helle Farbverläufe beinhalten und man dann erst die richtige Einstellung finden muss. Ich habe mir den Plustek Opticslim 1180 gekauft und bin mit den Einstellungsmöglichkeiten sehr zufrieden. Ich kann mit ihm kleine Bilder auch vergrößern, da er bis zu 1200 dpi scannen kann. [30.04.2020]

Viele Ideen

Goldfische

Alle reden über "Schreibblockaden" und wie man zu neuen Ideen gelangen kann, wenn einem mal gar nichts interessantes einfällt. Aber was macht man an Tagen, an denen man so viele Ideen hat, dass man nicht weiß wo man anfangen soll? Wie entscheide ich welche Idee es wert ist, verfolgt zu werden. Welche Ideen bringen mich voran und welche haben eine kurze Halbwertszeit? 
Tja, ich stehe auf Konzepte. Planlos einfach drauf los zu machen, ist wirklich nicht mein Ding. Wenn ich also von so vielen Ideen überflutet werde, fällt es mir tatsächlich schwer eine Idee herauszugreifen und mit oder ohne die anderen Ideen auf sie aufzubauen. 
Letztendlich musste ich folgendes für mich feststellen: Egal wofür ich mich entscheide, ob die Idee zu einem tollen Bild, zu einer Serie von Bildern oder sogar zu einem großen Projekt geführt hat oder nur eine Skizze blieb; am wichtigsten ist, dass ich eine Entscheidung getroffen und an etwas gearbeitet habe. 
Das Bild mit den Goldfischen ist in einer Woche mit extrem vielen Ideen entstanden. Diesen Ausschnitt finde ich sehr schön, das ganze Bild nicht... Ich habe es dann noch ein zweites Mal versucht und war erneut unzufrieden... Meine Idee war es, den Prozess eines einfachen Motivs, das etwa 15 - 30 Minuten zum malen benötigt, zu filmen und dabei zu erklären, wie ich vorgehe... Entweder muss ich das noch etwas üben, oder ich abreite an etwas anderem weiter. Bisher war ich jedoch mit dem Ergebnis nur semi-zufrieden 😉 [20.04.2020]

Oster Sticker zum Download

Ostern ist für sehr viele dieses Jahr anders als sonst. Man darf die Familie nicht besuchen, ebenso auch seine Freunde nicht. Ich werde zu zweit mit meinem Freund am Balkon feiern. Wir machen das Beste daraus. Nachher werde ich mich an meinem ersten Hefe-Nusszopf versuchen ☺️ Ich bin zur Zeit oft nachdenklich  aber auch sehr dankbar. In meinem Familien- und Freundeskreis ist bisher jeder gesund geblieben.
Oben abgebildet sind Sticker, die ich zu Ostern gezeichnet habe. Ich möchte sie gerne jedem frei zur Verfügung stellen. Es sind sieben PNG-Dateien, die in Emails, oder Instagram Stories verwendet werden können. Viel Spaß damit und Frohe Ostern!!! [11.04.2020]

märz 2020

Otter Faryma

Diesen Monat ist echt viel passiert. Sowohl bei mir, als auch in Deutschland und weltweit. Ich denke die Ausbreitung des Corona-Virus ist an niemandem spurlos vorübergezogen... ganz im Gegenteil. Aktuell fühlt es sich in Deutschland wie die Ruhe vor dem Sturm an. Ich bin seit Mitte des Monats im Home Office. Einerseits fühle ich mich isoliert, andererseits beruhigt es mich, dass ich das Virus vermutlich nicht weiter verbreiten werde. 
Soviel ich im Februar digital gearbeitet habe, steht der März im Zeichen des Aquarell. Ich habe ausgesprochen viel gemalt. Zum Beispiel den Otter, der diesen Monat mein Titelbild sein darf. Darüber hinaus habe ich Probedrucke von einigen meiner Bilder angefordert. Kunstdrucke auf Photo Rag Papier. Ich bin mit dem Ergebnis ausgesprochen zufrieden! Dazu habe ich dann noch Visitenkarten drucken lassen! Als Motiv dient mein Oktopus in Erdbeer-rot und Petrol. Außerdem gibt es den allerersten Artikel von mir in meinem niegel-nagel-neuen Shop auf Etsy zu kaufen! Ich bin super aufgeregt, dass ich es geschafft habe einen Shop zu eröffnen! Mehr Artikel folgen bald, damit der Shop etwas Gestalt annimmt 😉 Aber schau ruhig schon mal rein...

Postkarten-Aktion "Spread some love"

Freust du dich auch so, wenn du eine hübsche Postkarte von einem lieben Menschen erhältst? Ja ich auch! Deshalb habe ich welche verschickt, einfach so, ohne besonderen Anlass. Wobei der Anlass wohl derjenige ist, dass ich schon seit zwei Wochen recht isoliert im Home Office bin. Ich würde mich schon als recht kommunikativ einschätzen... da sind manche Tage etwas einsam und da kommt man wohl auf solche Gedanken 😊
Tja. Und weil es grad so schön war die Karten zu schreiben, dachte ich so bei mir, vielleicht wollen meine Freunde auch ihren Freunden eine Freude machen und hab einfach jedem zwei Karten geschickt, damit sie das machen können! Ich freue mich jetzt riesig auf ihre Antworten 😁 [März 2020]

Du kannst gerne mitmachen! Postkarten-Aktion:

Kunstdrucke und eine Wäscheleine

Die bestellten Kunstdrucke sind da! Ich bin total begeistert von dem Papier und der Farbtiefe! Sie gefallen mir so gut, also habe ich eine "Wäscheleine" an die Wand genagelt, um sie aufzuhängen ;) [März 2020]

"Ballerina"

Kamelie

Hirsch

Wüstenfüchse

Christrosen

Wüstenfuchs

Muffins

das erste bild mit aquarell auf leinwand

Ich denke die Detailfotos zeigen deutlich, weshalb mir das Malen auf Leinwand so gut gefällt. Die Struktur ist schön und dennoch geht die Zartheit eines Aquarells nicht verloren. Die Farben sind genauso leuchtend wie auf Papier. Auch wenn diese Leinwand nicht auf einem 

Keilrahmen aufgespannt ist sondern auf Karton, sieht sie hochwertig aus. 
Dargestellt ist eine Christrose oder auch Lenzrose genannt. Ich habe sie jetzt im März, beim Spazieren gehen gesehen und fotografiert. 

Ich habe noch viele andere gesehen und fotografiert. Mal sehen ob ich noch eine male 🌿[März 2020]

februar 2020

Diesen Monat jährte sich der Tod meines Vaters zum ersten Mal. Ich habe in der entsprechenden Woche schrecklich schlecht geschlafen. Deshalb war ich diesen Monat auch sehr nachdenklich. Er fehlt. 
Ich habe einige meiner Bilder als Kunstdrucke bestellt und das Portrait von meinem Vater als Leinwanddruck. Ich freue mich sehr darauf. Sein Bild bekommt einen Platz in meinem Wohnzimmer.

Ansonsten arbeite ich daran endlich den versprochenen Shop zu eröffnen. Allerdings ist das für mich das erste Mal und ich bin unsicher und habe noch viele offene Fragen, die ich klären muss. 
Dieser Monat war sehr geprägt von digitalen Motiven. Ich habe lange an einem Bild "Alle in einem Boot" gearbeitet. Es hat lange gedauert weil viele unterschiedliche Charaktere - Tiere und ein Kind - zu sehen sind und ich mir für

jedes von ihnen Zeit genommen habe. Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ihr findet es unter der Rubrik "Illustration". Meine anderen Motive waren ebenfalls Tiere, nämlich Eisbären. Drei von ihnen seht ihr hier als Titelbilder für den Februar. 
Als Abschluss ein Glückskeks-Spruch für euch:
"Die Härte der Butter steht im Verhältnis zur Weichheit des Brotes"
Etwas zum Philosophieren 😂

Januar 2020

Ein neues Jahr und viele gute Vorsätze! 😉
Der Januar hat für mich aber eher mit Wünschen und Träumen begonnen. Den Dingen, die ich am meisten liebe, möchte ich den Stellenwert einräumen, den sie verdienen. Das betrifft auch die Kunst. Ich habe sie die vergangenen Jahre etwas stiefmütterlich behandelt und sie schrecklich vermisst ... Daher hat sie seit Januar Einzug in meine Morgenroutine gehalten. Jeden Morgen male oder zeichne ich mindestens eine halbe Stunde bevor ich in die Arbeit gehe. 
Ich schreibe diese Zeilen rückblickend, Anfang Februar. Inzwischen ist mein Morgenmalen etabliert wie Zähne putzen 🎨

Titelbild Januar: 'Flightless Birds'
Zu diesem Bild hat mich der Gedanke geleitet, dass man sich seine Träume erfüllen kann, auch wenn es einem erstmal unmöglich erscheint. 


Ein 

Zitat 

das mich im Januar zum Lächeln brachte

Melancholie ...

'Was hast du der Menschheit jemals gutes gebracht, 
außer Musik und Kunst und billigen Gedichten.
Hast du darüber schon mal nachgedacht?
So klappt das nie, Melancholie.'
- aus "Melancholie" von Gisbert Zu Knyphausen

Aquarell auf Leinwand?

Das geht nicht? Tja, das dachte ich auch ... Bis ich folgende Technik entdeckte. Das werde ich definitiv weiter verfolgen 👩🏻‍🎨

Aqua-Grund Schmincke

Zur Zeit arbeite ich an einer neuen Technik mit dem Medium Aquarell. Ich wollte schon länger auf Leinwand arbeiten und habe eine spezielle Grundierung entdeckt, die mir das ermöglicht.

Atelier

Letzte Woche habe ich also unterschiedliche Malgründe - Leinwände, Malkarton, Holz - mit dem Aqua-Grund vorbereitet. Drei Schichten habe ich jeweils aufgetragen, teilweise mit einem Pinsel, teilweise mit einer Rolle.

Probestueck

Hier ist nun das erste mit Aquarellfarben bemalte Exemplar! Ich bin begeistert von dem Ergebnis. Die Farben sind intensiv leuchtend, wie auf Papier. Die Struktur der Leinwand ist natürlich gröber als die von Papier und verlangt nach einem robusten Pinsel.  [Jan. 2020]